Schülerunternehmen des WvS-Gymnsaiums Berlin Ein Projekt der Nachhaltigkeits-AG
Schülerunternehmen des WvS-Gymnsaiums Berlin      Ein Projekt der Nachhaltigkeits-AG

                       Teilnahmebedingungen

                                         

                                            Cash4Good(s) 
                                        Schülerunternehmen
 
  1    Es handelt sich um eine nicht-kommerzielle Teilnahme an einem Schüler-Unternehmensprojekt des Werner-von-Siemens-Gymnasiums zur Verwertung gebrauchter Artikel aus Gründen der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes. Die Durchführung erfolgt nicht gewinnorientiert. Der/die Teilnehmer/in – Verkäufer/in bzw. Käufer/in - erkennt mit ihrer/seiner Mitwirkung an, dass diese auch eine Art altruistischer Spendenbereitschaft erfordert.
    2    Der/die Käufer/in erwirbt den Artikel vom Verkäufer, nicht vom Vermittler Cash4Good(s) GbR. Der Verkäufer lässt seine (gebrauchten) Artikel für eine vom Käufer getragene Gebühr, die im Verkaufspreis enthalten ist, die hauptsächlich zur Deckung der Quasi-Betriebskosten der Cash4Good(s) GbR (Schülerunternehmen = Vermeidung oder Verringerung unvermeidlicher Kosten) verwendet wird, von Cash4Good(s) an Käufer vermitteln.
    3    Der/die Verkäufer/in der Ware/des Gegenstandes legt eine unverbindliche Preisvorstellung fest. Er/sie ist einverstanden damit, dass Cash4Good(s) die Ware auf der Website cash4goods.de zur Schau stellt, um potenzielle Kaufinteressenten über das Angebot zu informieren. Interessenten können sich informieren und ggf. Artikel zu angegebenen Verkaufszeiten persönlich begutachten, über E-Mail (mündlich, SMS etc.) über den Verkaufspreis verhandeln. Cash4Good(s) vermittelt im Rahmen des Möglichen.
  4    Da es sich um (gebrauchte) Artikel handelt, die nicht gewinnorientiert veräußert werden, deren Eigenschaften Cash4Good(s) und deren Zustand nicht überprüfen kann, sondern sich ausschließlich auf die Angaben des/der Verkäufers/in verlassen muss, übernimmt Cash4Good(s) keine Haftung für Mängel, Verzug oder Schäden. Cash4Good(s) lässt sich allerdings von der Verkäuferseite, die die Beweislast trägt, erklären, dass keine nicht-deklarierten Mängel an der Ware bekannt sind. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin akzeptiert, dass in Ansehung eines diesbezüglichen Gebrauchszustandes von der/dem Verkäufer/in etwaige Gewährleistungsansprüche, sofern das gesetzlich zulässig ist, mit der Teilnahme bereits ausgeschlossen, jedenfalls betraglich auf den Warenwert beschränkt sind. Die Teilnahme der Verkäuferseite schließt gleichwohl die Zusage ein, die Ware bis 1 Woche nach Geldeingang zurückzunehmen, eingenommenes Geld zuzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 2 € bis 5 € (aufwandsabhängig) an Cash4Good(s), das sich um die Abwicklung kümmert, zu bezahlen.
  5    Der Verkaufspreis ist vom Käufer vor Ort in Bar an Cash4Good(s) zu zahlen. Hiervon wird die Teilnahme- und Bearbeitungsgebühr von ca. 25 % des vom Käufer akzeptierten Preises, mindestens jedoch 0,5 €, abgezogen und der Restbetrag an den/die Teilnehmer/in (Verkäufer/in) ausgezahlt.
  6     Der Anbieter einer Dienstlestung kann seine Kontaktdaten über Cash4Good(s) an potenzielle Arbeitgeber vermitteln lassen. Dafür zahlt er vor Ort direkt eine pauschale Gebühr von 2€. Der potenzielle Arbeitgeber zahlt ebenfalls eine Gebühr von 2€, um die gewünschten Kontaktdaten zu erhalten. 
 7  Cash4Good(s) kann kein Zustandekommen eines Arbeitsverhältnises garantieren und zahlt daher auch keine Entschädigung, wenn kein Arbeitsverhältnis zustande kommt. Die Gebühr, einmal gezahlt, kann nicht zurückerstattet werden.

Cash4Good(s)

im Werner-von-Siemens-Gymnasium
Beskidenstraße 1
14129 Berlin

Verkauf und Warenannahme: Montag und Freitag in der 2. Großen Pause im Foyer

 

cash4goods@posteo.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Cash4Good(s) GbR 2018